Titelbild

  • Gästebuch

  • Gästebucheinträge

    Eva Kahre u. Rüdiger
    20.02.2010 13:44
    Liebe Frau Barthel, lieber Herr Barthel, wir sagen Ihnen von Herzen Dank für Ihre liebevolle Begleitung beim Abschied von unserem Hund Archie. So können wir ihn in guter Erinnerung behalten: "schlafend" im Körbchen....
    Ihre Eva Kahre + Rüdiger aus Oberstdorf
    Klaus Edelmann
    15.02.2010 16:45
    Liebe Familie Barthel, vielen Dank für Ihre tröstenden Worte und daß Sie sich so lieb um den letzten Weg unserer Lena bemüht haben. Sie haben uns sehr geholfen, da wir nun wissen, daß sie in Würde von uns gegangen ist.Wir vermissen Lena so sehr und sie fehlt uns ganz arg und überall.
    Wir bedanken uns nochmals ganz herzlich für das was Sie für uns getan haben.
    Wir wünschen ihnen alles Gute verbunden mit lieben Grüssen, Ihre Familie Edelmann
    Carmen Rauh
    26.01.2010 08:58
    Liebe Frau Barthel ,
    auf diesem Weg wollte ich mich nochmals recht herzlich bedanken für die liebevolle Betreuung bei dem Heimgang unserer geliebten Hündin "Cassie" .
    Mit viel Liebe und Treue hat uns unsere liebe Cassie fast 15 Jahre durchs Leben begleitet und war für mich wie ein weiteres Kind und für meine Kinder wie eine Schwester .
    Sie war ein ganz besonderer Hund . Denn sie spürte ganz genau wenn es einem von uns schlecht ging oder wenn einfach nur jemand von uns besondere Zuwendung brauchte .
    Mit dem Heimholen der Urne von Cassie habe ich das Gefühl sie wieder unter uns zu haben .
    In unser allen Herzen wird sie immer bei uns sein .
    In unendlicher Dankbarkeit
    Carmen Rauh
    Familier Schricker
    25.01.2010 20:12
    Liebe Familie Barthel,
    vor genau 20 Tagen mussten wir uns von unserem geliebten Hund Bobby verabschieden. Fast elf Jahre lang hat er unser Leben bereichert. Er war immer da, sowohl als es uns schlecht ging, als auch gut. Er hat uns Freude und Liebe geschenkt und dafür danken wir ihm. Bobby ist schon von klein auf ein starker Hund gewesen. Doch den Gehirntumor hat er nicht geschafft. Also mussten wir uns von ihm trennen, alles andre hätte seinen Leidensweg vergrößert. Nun hat er den Sprung in den Himmel geschafft. Auch wen er jetzt erlöst wurde, ist die Trauer um ihn groß. Und da sind Sie gewesen: Sie haben uns Trost gespendet. Außerdem konnen wir in aller Ruhe von unserem Freund abschied nehmen. Der Abschiedsraum wurde würdevoll eingerichtet, wie in einem Märchen, einfach eindrucksvoll.
    Dafür möchten wir uns von ganzem Herzen bei Ihnen bedanken.

    Klaus und Sylvia Stuber
    24.01.2010 11:07
    Liebe Fam.Barthel!
    Wir möchten uns herzlich für ihren guten Service,und ihre große Anteilnahme bedanken.Sie haben uns sehr geholfen,diesen schweren Weg,mit unserem Hund "NERO",
    zu bewältigen.DANKE!!!!!
    Liebe Grüße,Klaus und Sylvia Stuber!
    Ege Resi
    22.01.2010 16:27
    Liebe Frau Barthel,
    schon ein zweites Mal mußte ich Sie anrufen, weil unsere Häsin Schlappi ganz plötzlich gestorben war.Dass sie Krebs hatte und es eigentlich eine Erlösung war, erfuhren wir erst später.
    Ganz herzlich bedanke ich mich bei Ihnen für Ihren liebevollen Umgang und der ganzen Übernahme des letzen Weges unseres Hasen.
    Nun haben wir kein Tier mehr.Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles Gute und werde Sie nicht müde, für sich zu werben, damit jedes geliebte Haustier einen würdevollen Abschied bekommt.
    Herzliche Grüße
    Resi Ege
    Anja Fürstenberg-Abel
    18.01.2010 07:48
    Liebe Fam. Barthel, es ist heute einen Monat her, dass wir die für uns bisher schwerste Entscheidung treffen mussten. Ist es so noch lebenswert? Diese Frage haben wir uns eine ganze Weile gestellt. Unsere Nancy hatte bösartigen Krebs, hat lange damit gekämpft. Ihr Herz war stark, aber der Rest ihres Körpers konnte nicht mehr. Also haben wir sie am 18.12.2009 im Alter von 12 Jahren und 7 Monaten erlöst. Sie beide haben uns dabei geholfen, mit dem Schmerz und dem Verlust umzugehen. Sie haben uns die Möglichkeit gegeben, von Nancy würdevoll Abschied zu nehmen und dafür gesorgt, dass wir sie noch vor Weihnachten wiederbekamen. Wir möchten Ihnen für Ihre Hilfe, Anteilnahme, einfach für Alles danken. Ich weiß gar nicht, wie Sie beide das Tag für Tag schaffen. Für die Urne haben wir einen schönen Platz im Wohnzimmer ausgesucht. Früh sage ich Guten Morgen, abends Gute Nacht, oder einfach mal zwischendurch "Na meine Kleene...". Das wird wahrscheinlich auch noch eine Weile so bleiben. Mein Mann schmunzelt dann immer; jeder hat eine andere Art, damit umzugehen. Wir beide versuchen, in den Erinnerungen zu leben und reden viel über die schönen Zeiten. Ob es mal einen neue Hund gibt? Wir wissen es nicht, derzeit ist es kein Thema, dazu sind die Wunden noch zu frisch. Auf alle Fälle wird es kein Ersatz, sondern ein Neuanfang. Nochmals vielen vielen Dank. Wir würden in jedem Fall wieder zu Ihnen kommen. Ihre Familie Fürstenberg
    Lorenz Martina und Manfred
    17.01.2010 18:17
    Liebe Familie Barthel,

    Wir möchten uns recht herzlich bei Ihnen bedanken.
    Es war ein sehr schmerzlicher Abschied von unserem Zwergkaninchen Cora und Sie haben uns in diesen schweren Stunden mit Trost und liebevollen Worten beigestanden. Nun haben wir unsere Cora wieder in einer schönen Urne bei uns. Sie hat einen schönen Platz in unserem Wohnzimmer bekommen und so sind die schönen Erinnerungen immer stets bei uns. Zehn Jahre sind nicht einfach weg zu denken.
    Nochmals vielen, vielen Dank.

    Ihre Familie Lorenz aus Blaustein
    Nadine Schöpf
    26.12.2009 20:28
    Liebe Frau Barthel,

    ich möchte Ihnen hiermit nochmals für Ihre Hilfe danken. Sie fanden die richtigen Worte, als ich nicht einmal fähig war einen klaren Gedanken zu fassen. Ihre Anteilnahme war so aufrichtig, wie man sie nur selten erfährt. Und wie wertvoll das ist, kann man erst begreifen, wenn man es erlebt hat.
    Man ist kein Geschäftsfall, keine Auftragsnummer ? man ist in 1. Linie ein Mensch, der trauern darf, der weinen darf und der verstanden wird.
    Es ist eine schwere Zeit, aber zu wissen dass mein Mohrli nicht als Abfall oder Ähnliches endet, erleichtert es unheimlich seinen Tod zu verarbeiten.
    Ihre einzigartig einfühlsame Art machte den Abschied leichter. Als wir uns in Lindau trafen, wusste ich ehrlich gesagt nicht was mich erwartet. Ich dachte es wäre eine Angelegenheit von 5 Minuten, ich übergebe meine Minzi und bekomme ihn dann irgendwann wieder. Sie können sich nicht vorstellen, wie sehr mir unser Gespräch geholfen hat. Sie haben alle meine Erwartungen übertroffen. Ich war schon so froh, dass ich jemanden gefunden hatte, der das auch in Vorarlberg anbietet und hatte niemals damit gerechnet, dass man mir so viel Mitgefühl entgegenbringt und dass Sie mir den Abschied durch Ihre Worte so entscheidend erleichtern. Ich wusste schon nach der 1. Sekunde, dass ich das Richtige mache.
    Ich bin Ihnen so dankbar, dass Sie das machen was Sie machen und wie Sie es machen.
    Sie sind ein großartiger Mensch.
    Vielen, lieben Dank.
    Nadine Schöpf


    K. Zinta
    19.12.2009 20:53
    Am 11.12.2009 mußte ich meinen Hund Moritz im Alter von 12 Jahren wegen eines Tumors an der Bauchspeicheldrüse einschläfern lassen. Moritz war 12 Jahre fast 24 Stunden pro Tag an meiner Seite. Der Gedanke, ihn irgendwann nicht mehr an meiner Seite zu haben, fiel mir unendlich schwer. Auch wußte ich nicht, wie und wo ich ihn beerdigen sollte aber als es dann so weit war, kam mir die Adresse von Barthels ganz plötzlich im Internet auf meinen Bildschirm. Den Anruf bei einem Bestatter für meinen Hund war für mich fast undenkbar aber als Frau Barthel am Telefon mit mir gesprochen hat, wußte ich, daß mein Hund Moritz ab jetzt in den besten Händen ist. Frau Barthel selbst hat ihn beim Tierarzt abgeholt und war bei der Einäscherung dabei. Auch die Telefonate mit Frau Barthel haben mir sehr geholfen. Seit heute ist Moritz wieder bei mir und es muß ohne Moritz weitergehen aber ich habe die Hoffnung, daß es von Tag zu Tag besser wird...
    Ich kann nur jedem raten, wendet Euch an die Familie Barthel, euer Haustier ist in besten Händen.
    K. Zinta